Brandopfer sind meist Rauchopfer

Wussten Sie, dass über 80 Prozent der Brandtoten Opfer der Rauchgase werden. Wussten Sie, dass gerade im gewerblichen Bereich oft gegen die gesetzlichen Bestimmungen, oft unbewusst; verstoßen wird. Das kann teuer werden. Denken Sie also voraus beim renovieren und sanieren. Wir sind Spezialisten für den vorbeugenden Brand- und Rauchschutz. Wir können Sie fachmännisch über die gesetzlichen Auflagen der Landesbauordnungen beraten. Für die Auslegung dieser Anlagen gilt die DIN 18232 sowie die DIN EN 12101 zur Rauch- und Wärmefreihaltung. Nun noch etwas Fachwissen:

Welche Möglichkeiten gibt es für den Brand- und Rauchschutz?

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sorgen durch die Abführung von Rauch und Wärme für eine rauchfreie Schicht über dem Boden. So bleibt möglichst lange die Sicht erhalten – elementar wichtig bei der Flucht und Rettung. Dadurch wird die Voraussetzung zur

Es gibt zwei Arten von RWA:

  • Natürlich wirkende Rauch-/Wärmeabzugsanlagen
    Das sind meist Öffnungen in der Dachfläche als lamellen- oder kuppelförmige Oberlichter oder Fenster angelegt. Im Notfall öffnen sich diese RWA automatisch und die Rauchgase können bedingt durch den natürlichen thermischen Auftrieb nach oben ins Freie abziehen. Die Auslösung kann manuell, über Rauchmelder, thermisch oder per Fernauslösung geschehen.

  • Maschinelle Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
    Diese werden in den Fällen eingesetzt, wenn die baulichen Gegebenheiten natürlich wirkende RWA nicht realisierbar sind. Oft sind das Räume, die nicht durch Außenwände begrenzt sind oder in mehrgeschossigen Gebäuden liegen. Dann müssen Abzugsanlagen mit hitzebeständige Ventilatoren eingesetzt werden, die die Rauchgase maschinell abführen.. Die Auslösung erfolgt genauso wie bei den natürlichen RWA mittels Rauchmeldern, manuell oder per Fernauslösung.

Wichtig ist dabei bei allen Anlagen die Kenntnis über die Luftnachströmung. Wenn Rauchgase durch die RW-Anlagen entweichen, muss von außen unbelastete, saubere Luft nachströmen. Hierfür können alle nach außen führenden Öffnungen sowie eine mechanische Belüftung genutzt werden.



    0 Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.